Auszubildende erhalten Berufsausbildungsbeihilfe, wenn der Ausbildungsbetrieb vom Elternhaus zu weit entfernt ist, um bei den Eltern wohnen zu können. Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) wird während einer beruflichen Ausbildung oder einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme geleistet. Antrag: Berufsausbildungsbeihilfe wird auf Antrag erbracht. Der Antrag ist bei der Agentur für Arbeit zu stellen, in deren Bezirk man seinen Wohnsitz hat. Umfassende Informationen findet ihr hier: Zur Broschüre

Persönliche Berechnungen können mit dem BAB-Rechner erstellt werden: Zum Rechner
Bewirb dich jetzt, denn in Wandsbek eröffnet zum 15.07.2016 das erste Wohnheim für Auszubildende mit 156 Zimmern.

Weiterlesen...

HAMBURGER Abendblatt vom 04.05.2016 von Ulrich Gassdorf

Günstige Wohnungen für junge Leute ab Juni in Marienthal. Auch Minderjährige können einziehen. Bis 2022 sind 1000 Plätze geplant

Alles da was man braucht: Ein Blick ins Zimmer. Foto: Azubiwerk

Alles da was man braucht: Ein Blick ins Zimmer Foto: Azubiwerk

Marienthal. Es ist das erste Auszubildendenwohnheim in Hamburg, in das auch Minderjährige einziehen können, und eröffnet im Juni an der Hammer Straße: Die "Zeit"-Stiftung hat rund 15,6 Millionen Euro in den Neubau investiert. Betreiber ist das Azubiwerk. Die Nachfrage ist enorm: 600 Interessenten bewerben sich um einen der 156 Plätze.

Ein möbliertes, 15 Quadratmeter großes Zimmer gibt es für 350 Euro warm im Monat inklusive freien WLAN, eines 24 Stunden besetzten Empfangs und pädagogischer Betreuung. "Wir können Plätze für Minderjährige zur Verfügung stellen, weil die Jugendlichen rund um die Uhr einen Ansprechpartner im Haus haben. Das ist ein Novum in Hamburg", sagt Geschäftsführer Patrick Fronczek...

...Die Stadt und die Handelskammer beteiligen sich jeweils mit einer Million Euro an den Kosten für die pädagogische Betreuung im Azubiwohnheim. 20 Arbeitsplätze entstehen in der Einrichtung an der Hammer Straße. "Unser Konzept ist es, dass wir uns um die Bewohner kümmern und wir ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte haben, wenn es zum Beispiel Probleme bei der Ausbildung gibt", sagt Wolfgang Nacken, der die pädagogische Leitung übernommen hat...

...Da es deutlich mehr Anfragen gibt als Plätze, muss Azubiwerk nun eine Auswahl treffen. "Wir bevorzugen minderjährige Azubis bei der Vergabe der Plätze. Außerdem wird berücksichtigt, wie weit der Heimatort von Hamburg entfernt liegt", so Fronczek. Das Angebot richte sich nicht an Auszubildende, die aus Hamburg stammen, so Fron­czek, die Altersgrenze liege bei 26 Jahren. Bislang wurden 86 Mietverträge unterschrieben.

Sogar aus dem Ausland gibt es zahlreiche Interessenten: "Wir haben bereits Mietverträge mit Auszubildenden aus zwölf Ländern abgeschlossen, darunter Spanien und Norwegen", sagt Fronczek...

Zum Artikel

Fragen und Antworten rund um die Themen Bewerbung, Mietvertrag, Wohnheim und Ausstattung

Weiterlesen...

In Wandsbek eröffnet zum 15.07.2016 das erste Wohnheim für Auszubildende mit 156 Zimmern.

4 Einzelappartements    
92 Zimmer in 2er WGs
36 Zimmer in 3er WGs
24 Zimmer in 4er WGs

sowie 274 qm Gemeinschaftsfläche.


ein großer Gemeinschaftsraum mit Bar auf 116 qm
eine Lounge mit großer Leinwand auf 51 qm
eine Dachterrasse mit Grill und Bar auf 107 qm
und eine Waschküche sowie Tiefgarage im Untergeschoss.


Weiterlesen...